Logo Kempen Klassik e.V.

Kempener Stiftung Bürger für Klassik

Eine Initiative von Liebhabern und Freunden der Kempener Klosterkonzerte...und eine Einladung an Sie!

Worauf wir mit Stolz zurück blicken und wo wir stehen

Die allerersten Kempener Klosterkonzerte haben in der Saison 1986/87 stattgefunden, also vor 27 Jahren. Den Kempener „Förderkreis Kultur und Wirtschaft“ haben sechs Unternehmer 1990 gegründet, er existiert jetzt also 23 Jahre, und ihm gehören zur Zeit zwölf Mitglieder an. 1997 haben wir zusätzlich den „Kempen Klassik e.V.“ als Träger- und Förderverein für die Konzerte gegründet und damit allen musikbegeisterten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gegeben, sich aktiv unterstützend zu beteiligen. 

Quatuor Ébène, zuletzt 2013 in Kempen

1986/87 waren es fünf „Meisterkonzerte“, zwei „Kreuzgangkonzerte“ und zwei Rokokosaal-Konzerte, insgesamt also neun Konzerte. Jetzt sind es schon seit einigen Jahren ca. 22- 24 Konzerte pro Saison, die alle in der Paterskirche stattfinden, weil nur dieser Raum groß genug für unser Publikum ist. Eine langjährige quantitative und qualitative Entwicklung, die man ohne Übertreibung als eine außerordentliche Erfolgsgeschichte bezeichnen kann. Die finanzielle Situation der Kempener Klosterkonzerte ist auf der einen Seite durch den stabilen Publikumszuspruch und das Engagement der Vereinsmitglieder von Kempen Klassik e.V. gekennzeichnet. Auch die Mitglieder des Förderkreises Kultur und Wirtschaft stehen mit großer Treue zu ihrem Engagement. Auf der anderen Seite ist es deutlich schwerer geworden, einen Ersatz zu finden, wenn dann doch mal ein Mitglied ausscheidet oder seine Leistungen wesentlich reduzieren muss.

Zudem ist unser Anspruch und der Anspruch unseres Publikums nicht nur an die Qualität sondern auch an die Prominenz unserer Künstler, das heißt an die weit über Kempen hinausragende Strahlkraft der Konzerte, inzwischen sehr hoch. Angesichts überall steigender Kosten ist zu befürchten, dass wir das diesbezüglich erreichte Niveau auf Dauer nicht werden halten können, wenn wir die finanzielle Basis nicht erweitern können. Wir haben inzwischen auch bei den Künstlern und ihren Agenturen einen so guten Ruf, dass sich immer wieder besonders reizvolle, perfekt zu uns passende Konzert-Möglichkeiten auftun - aber oftmals sind wir nicht in der Lage, diese Chancen zu ergreifen, weil die Mittel dafür nicht ausreichen. Es ist hier in Kempen etwas Außerordentliches aufgebaut worden, das weit über das in Städten dieser Größenordnung Übliche hinausgeht und zugleich besonders gut zu unserer Stadt und ihren räumlichen Möglichkeiten passt: etwas, das erheblich zu ihrer Lebensqualität und Liebenswürdigkeit beiträgt und deshalb nicht nur für die nächsten Jahre sondern langfristig für die Zukunft gesichert werden sollte.


Die Zukunft sichern mit einer dem Konzertleben in Kempen gewidmeten Bürger-Stiftung

Kurz: es wäre gut, die Kempener Klosterkonzerte auf eine breitere und vor allem zukunftssichere Basis zu stellen. Eine solche langfristige Sicherung scheint am ehesten möglich, wenn neben die beiden „Standbeine“ Förderkreis und Verein ein drittes dauerhaft stabiles Element gestellt wird. Dieses Element ist die gemeinnützige, der materiellen Unterstützung des Kempener Konzertlebens gewidmete Stiftung „Bürger für Klassik“! 14 Kempener Bürgerinnen und Bürger, die die Kempener Klosterkonzerte genießen und sie für sich und für unser Gemeinwesen wichtig finden, sind zu der Überzeugung gekommen:

Tabea Zimmermann, zuletzt 2014 in Kempen

Die Gründung einer Bürger-Stiftung ist ein folgerichtiger Schritt in der mehr als 25-jährigen Entwicklung der Kempener Klosterkonzerte, der sie in den kommenden Jahren auf dem erreichten Niveau stabilisieren wird und hilft, sie auch für die nachwachsenden Generationen zu erhalten.

Diese Bürgerinnen und Bürger haben sich deshalb zusammengetan, ein Gründungskapital gestiftet und rufen nun die Liebhaber und Freunde des Kempener Musiklebens auf, es Ihnen gleich zu tun und sich ebenfalls als Stifter zu engagieren. Die Stiftung ist eine „Bürgerstiftung“, das heißt, sie steht jeder Bürgerin und jedem Bürger offen, der/die sich durch eine Zustiftung zum Stiftungskapital beteiligen möchte. Schon von Anfang an wird die Stiftung mit ihren Erträgen einen Beitrag zum Budget der Kempener Klosterkonzerte leisten, der die Mittel des Kempener „Förderkreis Kultur und Wirtschaft“ hilfreich ergänzt. Das Entscheidende aber ist die Langzeitwirkung der Stiftungsgründung. Alle Beteiligten brauchen einen langen Atem – es wird ein paar Jahre dauern, bis Kapitalerträge erreicht sind, die tatsächlich ein neues stabiles Standbein für das Kempener Konzertleben bilden. Aber irgendwann muss man anfangen ... Langfristiges, zukunftsgerichtetes Denken und Handeln – das liegt im Wesen und ist Grundlage einer jeden Stiftung.


Wie die Bürgerstiftung funktioniert...

...ist schnell erklärt: Die Kempener Stiftung „Bürger für Klassik“ hat das mittelfristige Ziel, ein Stiftungskapital in einer solchen Höhe zu sammeln, dass die Erträge zum Budget der Konzerte einen  spürbaren und verlässlichen Beitrag leisten. Das Gründungskapital mit über 200 000 € hat schon einen guten Grundstock geschaffen, den es nun in den kommenden Jahren allmählich aufzustocken gilt.

Frank Peter Zimmermann, zuletzt 2008 in Kempen

Wir hoffen dabei auf aktive Zustifter/innen, wissen aber auch, dass es unter den Musikliebhabern manche gibt, die die Absicht haben, eine solche Stiftung in ihrem Testament zu berücksichtigen. Die Kempener Stiftung „Bürger für Klassik“ hat die förmliche Anerkennung der Stiftungsaufsicht bei der Bezirksregierung in Düsseldorf als gemeinnützige Stiftung erhalten. Zustiftungen, Legate, Vermächtnisse sind dementsprechend steuerbegünstigt. Die Stiftung wird jeweils kurzfristig entsprechende Bescheinigungen für das Finanzamt ausstellen. Alle Stifter sind Mitglieder der Stifterversammlung, die einmal im Jahr zusammentritt und vor allem die Aufgabe hat, den Stiftungsrat zu wählen. Die Stifterinnen und Stifter werden zu dem jährlich stattfindenden musikalischen Sommerfest des „Förderkreis Kultur und Wirtschaft“ und zu weiteren Sonderveranstaltungen im Zusammenhang mit den Kempener Klosterkonzerten eingeladen. (Übrigens: die Stifter/innen entscheiden selbst, ob ihr Engagement öffentlich bekannt wird oder nicht.)


Werden Sie Bürger-Stifter und helfen Sie mit, dass wir unser Konzertangebot mit Künstlern wie diesen auch in Zukunft aufrecht erhalten können:

 
Igor Levit

Igor Levit, 2014 in Kempen

Sol Gabetta

Sol Gabetta, zuletzt 2010 in Kempen

Isabelle Faust

Isabelle Faust, zuletzt 2012 in Kempen

David Fray

David Fray, 2013 in Kempen

King's Singers

King's Singers, zuletzt 2010 in Kempen

Chorwerk

ChorwerkRuhr, zuletzt 2013 in Kempen

Concerto

Concerto Köln, zuletzt 2013 in Kempen

Gabriela Montero

Gabriela Montero, 2012 in Kempen

Daniel Hope

Daniel Hope, zuletzt 2014 in Kempen

Stifter werden

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, Stifterin bzw. Stifter zu werden oder wenn Sie sonst Fragen zu unserer Stiftung haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an ein Vorstandsmitglied:

Peter Landmann
Margeritenstraße 49
47906 Kempen
Telefon 0 2152 - 51 94 85
Fax - 51 01 87

Dr. Christoph Louven
Birkenallee 16
47906 Kempen
Telefon 0 2152 - 55 75 55

Ulrich Dammertz
Ferdinandstraße 10
47906 Kempen
Telefon 0 2152 -  89 92 56 0