Tickets

Klavier extra

Klavierduo Koroliov (Klavier zu vier Händen)

Klavierduo Koroliov
Klavierduo Koroliov (Foto: Barbara Frommann)

Freitag

05

Feb 2021

20.00

Paterskirche

iCal

Mitwirkende

Evgeni Koroliov & Jjupka Hadzigeorgieva (Klavier)

Programm

Johann Sebastian Bach:
Partita Nr. 6 e-Moll BWV 830
Italienisches Konzert BWV 971
Franz Schubert:
Gran Duo für Klavier zu vier Händen D 812

Evgeni Koroliov, 1949 in Moskau geboren, ist zweifellos eine herausragende Erscheinung der internationalen Klavierszene. Über sein Spiel schreibt die Süddeutsche Zeitung: „Koroliov behandelt jedes Ding nach seinem Wesen, er interessiert sich in einem emphatischen Sinn für das Sein statt für den Schein.“ Im Repertoire von Koroliov, das vom Barock über die Impressionisten bis hin zu Messiaen reicht, nehmen die Werke Bachs eine Sonderstellung ein.
Der Komponist György Ligeti schwärmte: „Wenn ich nur ein Werk auf eine einsame Insel mitnehmen darf, wähle ich Koroliovs Bach, denn diese Platte würde ich, einsam verhungernd und verdurstend, bis zum letzten Atemzug immer wieder hören“. Im ersten Teil des Kempener Konzerts werden wir Koroliov – zweihändig – mit Bach erleben.

Seit 1978 lebt Evgeni Koroliov in Hamburg, wo er bis 2015 Professor an der Hochschule für Musik und Theater war. Seine vermutlich bekannteste Schülerin ist Anna Vinnitskaya, die im April 2019 in Kempen zu Gast war. Koroliov selbst war Student des legendären Tschaikowsky-Konservatoriums in Moskau. Zu seinen Lehrern zählten Heinrich Neuhaus, Lew Oborin und Lew Naumow. Er war Preisträger der Bach-Wettbewerbe in Leipzig und Toronto
und gewann 1977 den „Grand Prix“ des Clara-Haskil-Wettbewerbs.

Im Herbst 2014 war Koroliov mit Bachs „Kunst der Fuge“ im Klavierzyklus der Berliner Philharmoniker zu erleben. Engagements führten ihn zuletzt u.a. nach Barcelona, Wien, Paris und ins Festspielhaus Baden-Baden. Alljährlich ist er in der Liszt Akademie Budapest zu Gast. Im Verlauf des Beethoven-Jubiläumsjahrs 2020 wird er alle 32 Klaviersonaten des Komponisten im Beethovenhaus Bonn aufführen.

Koroliov und seine aus Mazedonien stammende Duopartnerin und Ehefrau Ljupka Hadzigeorgieva bilden ein Klavierduo seit ihrer gemeinsamen Studienzeit am Moskauer Konservatorium. Das Duo ist in ganz Europa erfolgreich aufgetreten und hat zahlreiche hochgelobte CDs eingespielt, darunter das Grand Duo von Schubert. Dieses viersätzige Werk, das Robert Schumann für den Entwurf einer Sinfonie hielt, ist eines der größten und großartigsten Werke, die für vier Hände am Klavier geschrieben wurden.

Ein Konzert aus der Reihe

[zurück]

[zurück]