Tickets

Vorverkauf ab
29 Aug 24, 14 Uhr

Musica antica e viva

Asya Fateyeva (Saxophon)
Luise Enzian (Barockharfe)
Thor-Harald Johnsen (Laute)

Asya Fateyeva (Foto: Marco Borggreve)
Asya Fateyeva (Foto: Marco Borggreve)

Sonntag

29

Sep 2024

18.00

Paterskirche

Save the date

Programm

Hope is a dangerous thing
Werke von Strozzi, Westhoff, Pandolfi, Mealli, Krieger, Campion und Dowland

Eintrittspreise (Konzertkasse Kulturforum):
36,00 Euro (Kategorie A), 27,00 Euro (Kategorie B), 20,00 Euro (Kategorie C), 13,00 Euro (Kategorie D)
Es gelten die üblichen Ermäßigungen. Allgemeine Hinweise zum Kartenverkauf finden Sie unter Ihr Besuch.

Im Mai 2023 war sie als Solistin mit der Lautten Compagney Berlin bei uns und ver­zau­berte mit ihrem Charme und ihrem warmen, eleganten Saxo­phon­klang. 1990 auf der Krim geboren und 2004 nach Deutsch­land gezogen, ist Asya Fateyeva zur Zeit der Star des klas­sischen Saxo­phons! Sie ist Schüle­rin des Kölner Saxo­phon­pro­fes­sors Daniel Gauthier und war einige Zeit Mit­glied in dessen renom­mier­tem „Alliage-Quintett“. Wir waren so begeistert, und gleich war klar, dass sie so bald wie möglich wieder nach Kempen kommen müsse! Ihr Vorschlag: Zusammen mit der Barock­harfenistin Luise Enzian, also perfekt für unsere „Musica antica e viva“-Reihe!

Luise Enzian studierte Konzert- ebenso wie Barock­harfe und ist heute solistisch und in verschie­denen Orchestern erfolg­reich unter­wegs. Besonders große Aner­ken­nung genießt sie in der Alte-Musik-Szene. So gehört sie z.B. den auch in Kempen bestens bekann­ten Ensem­bles „Volcania“ und „Lautten Compa­gney Berlin“ an. Thor-Harald Johnsen lebt in Nor­we­gen und Deutsch­land, wo er 2006 sein Studium bei Rolf Lislevand absol­vierte. Er kon­zer­tierte in den ver­gan­genen Jahren u.a. mit Jordi Savall, Maurice Steger, Anton Steck und dem Baltha­sar Neu­mann Ensemble.

Links Asya Fateyeva:

   

Ein Konzert aus der Reihe

[zurück]