Tickets

Vorverkauf ab
14 Dez 24, 14 Uhr

Nachtmusik

Dominik Wagner Kontrabassquartett

Dominik Wagner (Foto: Maria Frodl)
Dominik Wagner (Foto: Maria Frodl)

Freitag

06

Jun 2025

21.30

Aperitif: 21 Uhr

Paterskirche

Save the date

Mitwirkende

Dominik Wagner, Felix Leissner, José Trigo & Todor Marcovich (Kontrabässe)

Programm

Double Bass Rhapsody
Werke von Bruckner, Piazzolla, Dvořák, Barber, Glanert, F. Mercury und Europe

Eintrittspreis (Konzertkasse Kulturforum): 20,00 Euro (einheitlich)
Es gelten die üblichen Ermäßigungen. Allgemeine Hinweise zum Kartenverkauf finden Sie unter Ihr Besuch.

Dominik Wagner ist gerade einmal 27 Jahre alt, schon Professor an der Musik­hoch­schule in Würzburg und hat seinem Instru­ment bereits eine ganz neue Rolle im Konzert­leben ver­schafft. Seine Bühnen­präsenz, seine Virtuo­sität und sein unfass­barer Ton machen ihn zu einer Aus­nahme­erscheinung. Auch durch seinen Einsatz für die Erwei­te­rung des Reper­toires lässt er den Kontra­bass in neuem Licht erscheinen. So arran­gierte er z.B. gemein­sam mit seinem Vater Frag­mente eines Dvořák-Cello­konzertes zu einem Kontra­bass­konzert, das er 2023 in Luzern urauf­führte. Er ist Stipen­diat der Anne-Sophie Mutter Stiftung und wurde 2022 mit dem „Opus Klassik“ als Nach­wuchs­künstler des Jahres aus­ge­zeichnet! Von seinen zahl­reichen Wett­bewerbs­preisen mal ganz abgesehen.

Neben seinen solistischen Aktivitäten ist er in verschie­den­sten Forma­tionen ein leiden­schaft­licher Kammer­musiker (in Kempen war das zuletzt im November '23 zu erleben). Aber: Ein Quartett von vier Kontra­bässen? Sehr unge­wöhn­lich, aber auch sehr reizvoll! Kann aber nur funk­tio­nieren, wenn alle vier Musiker Spitzen­könner sind! Dafür hat Wagner Kollegen aus ganz Deutsch­land um sich geschart: Solo­bas­sisten aus dem Gewand­haus­orchester Leipzig, dem Sinfonie­orchester des BR und der NDR-Radio­phil­harmonie.

Nachtmusik at its best!

Links Dominik Wagner Kontrabassquartett:

Ein Konzert aus der Reihe

[zurück]