Tickets

Vorverkauf ab
31 Aug 24, 14 Uhr

Klavier extra

Florian Uhlig (Klavier)

Florian Uhlig (Foto: Marco Borggreve)
Florian Uhlig (Foto: Marco Borggreve)

Dienstag

03

Dez 2024

20.00

Paterskirche

Save the date

Programm

R. Schumann: Nachtstücke op. 23, Arabeske op. 18 und 6 Intermezzi op. 4
L. v. Beethoven: Sonate C-Dur op. 53 („Waldsteinsonate”)
J. Brahms: Drei Intermezzi op. 117

Eintrittspreise (Konzertkasse Kulturforum):
24,00 Euro (Kategorie A), 18,00 Euro (Kategorie B), 14,00 Euro (Kategorie C), 10,00 Euro (Kategorie D)
Es gelten die üblichen Ermäßigungen. Allgemeine Hinweise zum Kartenverkauf finden Sie unter Ihr Besuch.

Für seine grandiose Aufnahme sämtlicher Klavier­werke Schu­manns wurde Florian Uhlig u.a. mit dem „Jahres­preis der Deut­schen Schall­platten­kritik“ 2021, mit einem „OPUS Klassik“ 2022 und mit dem Robert-Schu­mann-Preis der Stadt Zwickau 2023 geehrt. Aber auch das gesamte Klavier­werk Ravels und Konzerte für Kla­vier und Orche­ster von Schosta­ko­witsch, Ravel, Poulenc, Françaix, Debussy und Penderecki hat er erfolgreich auf CD veröffentlicht.

Der gebürtige Düsseldorfer studierte am Royal College of Music und an der Royal Academy of Music in London, wo er 1997 auch sein Orchesterdebüt im Barbican gab. Seither spielte er weltweit zwischen China und Venezuela, Hong Kong und Wien, Warschau und Paris.
Mit Vorliebe ist er auch kammermusikalisch aktiv und als Liedbegleiter; er war der letzte Klavierpartner von Hermann Prey.

2009 rief er das Johannesburg International Mozart Festival ins Leben. Als künstlerischer Leiter gestaltet er seitdem dieses zweiwöchige Festival, das neben vielfältigen hochkarätigen Konzerten wichtige Impulse im Bereich interdisziplinärer Projekte sowie der Jugendförderung und gesellschaftlicher Integration setzt.

Nach einer ersten Professur in Dresden unterrichtet Florian Uhlig seit 2019 an der Musikhochschule Lübeck.

Links Florian Uhlig (Klavier):

Ein Konzert aus der Reihe

[zurück]