Musica antica e viva

La Folia Barockorchester & Regula Mühlemann (Sopran)

La Folia Barockorchester
La Folia Barockorchester (Foto: Martin Förster)
Regula Mühlemann (Sopran)
Regula Mühlemann (Foto: Martin Förster)

Freitag

20

Sep 2019

20.00

Paterskirche

iCal

Mitwirkende

Regula Mühlemann (Sopran)
La Folia Barockorchester
Leitung: Robin Peter Müller

Programm

Cleopatra
Barockarien von Händel, Hasse, Graun,
Scarlatti, Vivaldi u.a.

La Folia – dieser Begriff stand im Barockzeitalter für Kühnheit, Wildheit, Ausgelassenheit, Lustbarkeit und für eine künstlerische Haltung der Freiheit und überbordenden Kreativität. Seit seiner Gründung 2007 sorgt das La Folia Barockorchester, auf historischen Instrumenten, mit eben diesen Attributen für Furore. Ob in kammermusikalischer Besetzung oder mit spätbarocker Opulenz – immer steht das junge Ensemble um den Gründer und Konzertmeister Robin Peter Müller für vitale, mitreißende Interpretationen der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Historisch informiert suchen die Musiker stets nach Möglichkeiten, die Emotionen und Inhalte der vergangenen Jahrhunderte in der Gegenwart erlebbar zu machen.

Es ist ihr Debut in Kempen, und sie kommen gleich mit einem Shootingstar der europäischen Gesangswelt: Jung, leidenschaftlich und sympathisch, das sind die Begriffe, die spontan fallen, wenn von der Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann die Rede ist. Sie begann ihre Karriere an der Oper in Luzern, inzwischen war sie an vielen der bedeutendsten Opernhäuser von Zürich, Paris, Wien bis Berlin und bei den Salzburger Festspielen zu erleben. Ihr Debut-album mit Mozart-Arien erhielt 2017 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Das Thema des Abends ist die sagenumwobene Königin Cleopatra. Eine abwechslungsreiche Abfolge von Barock-Arien lässt ein facettenreiches Porträt dieser schillernden Frau entstehen. Wir erleben die Politikerin, die charismatische Persönlichkeit, die Intrigantin und nicht zuletzt den Menschen, die Frau hinter der Machthaberin. Viele Barockkomponisten haben sich von Cleopatra inspirieren lassen und so ist Robin Peter Müller bei seinen Recherchen für dieses Programm reichlich fündig geworden – bei Händel selbstverständlich, aber auch bei weniger bekannten Meistern wie Hasse und Graun.

Regula Mühlemann jedenfalls ist begeistert vom Programm und von der Arbeit mit diesem Orchester: „Ein wunderschönes Erlebnis – es ist wie mit einer Band zu spielen“.

Links La Folia Barockorchester:

   

Links Regula Mühlemann:

   

Ein Konzert aus der Reihe

[zurück]

[zurück]