Tickets

Vorverkauf ab
31 Aug 24, 14 Uhr

Kammermusik

Leonkoro Quartett

Leonkoro Quartett
Leonkoro Quartett

Freitag

13

Dez 2024

20.00

Paterskirche

Save the date

Mitwirkende

Jonathan Schwarz, Amelie Wallner (Violinen)
Mayu Konoe (Viola)
Lukas Schwarz (Violoncello)

Programm

W.A. Mozart: Streichquartett F-Dur KV 590
P. Hindemith: Streichquartett f-moll op. 10
F. Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett e-moll op. 44 Nr. 2

Eintrittspreise (Konzertkasse Kulturforum):
32,00 Euro (Kategorie A), 24,00 Euro (Kategorie B), 18,00 Euro (Kategorie C), 12,00 Euro (Kategorie D)
Es gelten die üblichen Ermäßigungen. Allgemeine Hinweise zum Kartenverkauf finden Sie unter Ihr Besuch.

Es gibt zurzeit ziemlich viele sehr gute Nach­wuchs-Streich­quar­tette. Unter ihnen ragt das Leonkoro Quar­tett (Esperanto für: Löwenherz) heraus: 2019 in Berlin gegründet, haben die Brüder Jona­than (Violine) und Lukas Schwarz (Cello) mit ihren beiden Mit­strei­te­rin­nen die inter­na­tio­nale Kammer­musik-Szene im Sturm erobert: Im Laufe nur eines Jahres (2022) erhielten die Vier zunächst den Musik­preis der Jürgen-Ponto-Stiftung, dann den 1. Preis beim inter­na­tio­nalen Streich­quartett-Wett­be­werb in der Lon­doner Wigmore Hall, anschlie­ßend den 1. Preis beim Con­cours Inter­na­tio­nal de Quatuor à Bordeaux (einschl. Publi­kums­preis) und letzt­endlich auch noch den MERITO String Quartet Award! Mehr geht nicht.

Mentoren und Lehrer des Quar­tetts bisher waren u.a. Heime Müller (Artemis Quar­tett), Günter Pichler (Alban Berg Quar­tett) und der Pianist Alfred Brendel. In der Spielzeit 2023/24 ver­öffent­lichte das Ensemble seine Debüt-CD mit Werken von Schu­mann und Ravel und gastierte unter anderem in den Phil­har­mo­nien Berlin und Köln, im Concert­gebouw Amster­dam und dem Konzert­haus Wien. Ebenso erhielt es Ein­la­dungen zum Rheingau Musik Festival, zum „Heidel­berger Frühling“ und zur Streich­quartett-Biennale in Paris. Überall große Begei­sterung!

Links Leonkoro Quartett:

Ein Konzert aus der Reihe

[zurück]