Tickets

Vorverkauf ab
06 Mrz 21

Mendelssohn-Festival

Matthias Havinga (Orgel)

Matthias Havinga
Matthias Havinga (Foto: Sarah Wijzenbeek)

Sonntag

25

Apr 2021

11.30

Paterskirche

iCal

Mitwirkende

Matthias Havinga (an der König-Orgel)

Programm

Mendelssohns Orgelwerke – durchtränkt mit Bach
Mendelssohn: Präludium und Fuge in c-moll (aus Sonata V)
Bach: Schmücke dich, o liebe Seele BWV 654, Fuge in e-moll BWV 533
Mendelssohn: Fuge in e-moll, Andante sostenuto in f-moll (aus Sonata III)
Bach: Wir glauben all‘ an einen Gott BWV 740, Fuge in a-moll BWV 543

Mendelssohn war ein herausragender Organist und gilt als der bedeutendste Orgelkomponist der Romantik. Er war der erste, der sich knapp 100 Jahre nach Bach wieder ernsthaft mit der Orgel auseinandersetzte. Wie Bachs Orgelwerke gehören Mendelssohns Orgelsonaten op. 65 heute zum Kernrepertoire der Orgelmusik.

Die Begeisterung Mendelssohns für Bach hat sich am prominentesten in der Wiederentdeckung der „Matthäus-Passion“ niedergeschlagen, deren erste Wiederaufführung der 20-jährige Mendelssohn 1829 in Berlin initiierte und leitete. Dies ist nur ein Aspekt von Mendelssohns lebenslanger Aus­einander­setzung mit Bach, für den er sich als Lernender, Lehrender und Forscher und als Interpret, Sammler und Editor interessierte.

Es lag deshalb nah, sich in unserem Orgelkonzert mit der musikalischen Wechselbeziehung zwischen Mendelssohn und Bach näher zu befassen. In dem Amsterdamer Organisten Matthias Havinga haben wir dafür den idealen Kenner und Interpreten gefunden. Sein speziell für unser Festival entwickeltes Programm beschreibt er bildhaft als „durchtränkt mit Bach“. Basis sind Sätze aus der fünften und der dritten Sonate und einige kleinere Stücke von Mendelssohn, die sehr direkt oder indirekt von Bach beeinflusst sind. Ihnen gegenüber stehen Bach-Werke, die zu Mendelssohns Orgelrepertoire gehörten und emotional wichtig für ihn waren.

Matthias Havinga ist Konzertorganist und Pianist, Professor für Orgel am Conservatorium in Amsterdam, liturgischer Organist an der Oude Kerk Amsterdam und Organist an der Koepelkerk in Amsterdam. Als Student von Jacques van Oortmerssen erhielt er sein Master-of-Music-Diplom summa cum laude. Am Königlichen Konservatorium in Den Haag studierte er Kirchenmusik bei Jos van der Kooy. Havinga ist Preisträger diverser internationaler Orgelwettbewerbe. Er spielt Konzerte in renommierten Konzerthäusern und Kirchen in Europa, Russland, USA und Südamerika. Als Solo-Organist tritt er mit berühmten Chören und Orchestern auf, u.a. dem Nederlands Kamerkoor und dem Radio Filharmonisch Orkest. Er gibt Meisterkurse in aller Welt. Seine bisher fünf CDs wurden von Publikum und Presse begeistert aufgenommen. Er unterhält auch einen sehr erfolgreichen YouTube-Kanal.

Links Matthias Havinga (Orgel):

Ein Konzert aus der Reihe

[zurück]

[zurück]