Tickets

Kammermusik

Raphaela Gromes (Violoncello) & Julian Riem (Klavier)

Montag

23

Mai 2022

20.00

Paterskirche

Mitwirkende

Raphaela Gromes (Violoncello)
Julian Riem (Klavier)

Programm

Werke von
Robert und Clara Schumann
und Richard Strauss

Raphaela Gromes ersetzt den leider erkrankten Jean-Guihen Queyras, dessen Konzert (zusammen mit seinem Duo-Partner Alexandre Tharaud) nachgeholt wird.

Eintrittspreise (Reservix): 36,20 Euro* (Kategorie A), 29,60 Euro* (Kategorie B), 23,00 Euro* (Kategorie C), 16,40 Euro* (Kategorie D).
* zzgl. 2,00 € Servicegebühr und Versandkosten pro Onlinebuchung
Es gelten die üblichen Ermäßigungen. Allgemeine Hinweise zum Kartenverkauf finden Sie unter Ihr Besuch.

Die 1991 geborene Raphaela Gromes gewann unter anderem 2012 den 1. Preis des Richard-Strauss-Wettbewerbs und 2016 den Concorso Fiorindo Turin sowie den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs in der Kategorie Cello solo. Seit 2016 ist sie Exklusivkünstlerin bei Sony Classical. Mit ihren Alben, die sich stets durch eine besonders kreative Programmgestaltung und Entdeckerfreude auszeichnen, ist sie extrem erfolgreich: Alle erschienen in den Top 10 der deutschen Klassik-Charts und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet: 2019 erhielt sie gemeinsam mit Julian Riem für die CD „Offenbach“ den Preis der Deutschen Schallplattenkritik und 2020 den OPUS KLASSIK. Im Februar 2021 wurde ihre Aufnahme romantischer Cellokonzerte mit dem Diapason d’Or ausgezeichnet.

Inzwischen ist die junge Cellistin in der ganzen Welt von den USA bis nach China, bei den großen Festivals vom Schleswig-Holstein-Musikfestival bis zum Edinburg-Festival und in den bedeutendsten Konzertsälen von der Elbphilharmonie bis zum Konzerthaus Wien erfolgreich unterwegs. Raphaela Gromes ist Kulturbotschafterin der SOS-Kinderdörfer weltweit und Botschafterin der José Carreras Leukämie Stiftung.

Julian Riem studierte Klavier bei Michael Schäfer in München, bei Michel Béroff in Paris und in der Solistenklasse von Rudolf Buchbinder in Basel, wo er sein Studium mit Auszeichnung abschloss. Er gewann internationale Wettbewerbe in Modena, Madrid und Florenz und war Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs.
Als Solist und Kammermusiker tritt er in Europa, Asien und den USA auf und ist Gast auf internationalen Festivals, u.a. dem Klavierfestival Liszt-en-Provence, Musica mundi in Brüssel, dem Rolf Liebermann Podium Hamburg, Les Muséiques in Basel, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, der Münchner Biennale, den Münchner Opernfestspielen, dem Rheingau Musikfestival uvm.
Seine breitgefächerte musikalische Tätigkeit ist mit Ton- und TV-Aufzeichnungen für verschiedene deutsche Sender, das japanische NHK und das US-amerikanische npr sowie mit zahlreichen CD-Einspielungen dokumentiert, so etwa auch auf seiner 2018 erschienen Solo-Debüt-CD mit Werken von Debussy und Szymanowski

Links Raphaela Gromes (Violoncello) & Julian Riem (Klavier):

Ein Konzert aus der Reihe

[zurück]

[zurück]