Klavier extra

Tobias Koch (Klavier) & Jean-Ives Patte (Präsentation u. Moderation)

Filmplakat „Abschiedswalzer“ (Bild: www.wikipedia.com)
Filmplakat „Abschiedswalzer“ (Bild: www.wikipedia.com)
Filmplakat „Abschiedswalzer“ (Bild: www.wikipedia.com)
Filmplakat „Abschiedswalzer“ (Bild: www.wikipedia.com)

Dienstag

14

Mai 2024

20.00

Rokokosaal

Save the date

Programm

STUMMFILMKONZERT
La Valse de l’adieu
oder: Chopins letzte Liebe

Eintrittspreis (Konzertkasse Kulturforum): 8,00 Euro (einheitlich)

Dieser Abend ist eine unterhaltsame Ouvertüre und eine delikate Vorspeise zu dem Chopin-Klavierabend, den Tobias Koch am Folgetag in der Paterskirche geben wird.

Der ca. 65-minütige Film wurde erstmals 1927 gezeigt bei der Einweihung des neuen Salle Pleyel in Paris, kurz darauf auch in Warschau.

Während einer Aufführung im „Cinema Balzac“ in Paris fiel der Film einem Feuer zum Opfer und galt seitdem als verschollen. Der bekannte französische Musikwissenschaftler und Kunsthistoriker Jean-Yves Patte las in einem älteren Magazin über Dreharbeiten und Hintergrunde zu diesem Film, fand das Thema spannend und begab sich auf Spurensuche. Bei seinen Nachforschungen stieß er in Frankreich und England auf immer mehr Filmfragmente. Sein hartnäckiges Bemühen wurde schließlich belohnt: 90 Jahre nach der Filmpremiere entstand unter seiner Leitung in einem Pariser Filmstudio eine fast vollständige Rekonstruktion des ursprünglichen Stummfilms – ein Juwel.

Jean-Ives Patte kommt persönlich nach Kempen, um den Film vorzuführen und eine kleine Einführung (in englischer Sprache) zu geben. Tobias Koch wird den Film am Bösendorfer-Flügel mit Musik von Chopin begleiten, darunter vermutlich auch der Titelwalzer „Valse de l’adieu“ As-Dur, op. 69, Nr. 1.

Links Tobias Koch (Klavier) & Jean-Ives Patte (Präsentation u. Moderation):

Ein Konzert aus der Reihe

[zurück]

[zurück]